Kontakt Spiel hizufügen Sitemap  

Spiele für Kinder, ob Sommer oder Winter...

Abzählreime für Kinder ab 3 Jahre  Partyplaner  
Abzählreime für Kinder ab 3 Jahre  Abzählreime  
Spiele für Kinder im Freien  Luftballonspiele  
Abzählreime für Kinder ab 3 Jahre  Spiele für draußen  
Kinderspiele für Kindergeburtstag im Dunkeln  Spiele in der Nacht  
Geburtstagsspiele in der Wohnung und im Kinderzimmer  Geburtstagsspiele
 für's Kinderzimmer
 
Sprechspiele u. Wortspiele bzw. Reime  Sing- u. Musikspiele  
Abzählreime für Kinder ab 3 Jahre  Rate-u. Rätselspiele  
Singspiele, Musikspiele u. Musizieren am Kindergeburtstag  Sprech- u.Wortspiele  
Springspiele Hüpfspiele für Kinder u. Familie  Spring- u. Hüpfspiele  
Abzählreime für Kinder ab 3 Jahre  Rezepte u. Getränke  
Spiele für draußen  Themengeburtstag  
Spiele für draußen  Spiele zum Lachen  
Spiele für draußen  ... für die Jüngsten  
Spiele für draußen  Kennenlernspiele  
Spiele für draußen  zur Beruhigung  
Kinderspiele in der Wohnung oder im Kinderzimmer  coole Links  
Kinderspiele in der Wohnung oder im Kinderzimmer  Basteltipps  
Kinderspiele in der Wohnung oder im Kinderzimmer  Malspiele  
Kinderspiele in der Wohnung oder im Kinderzimmer Bewegungspiele  
Kinderspiele in der Wohnung oder im Kinderzimmer Nasch-Spiele  
Kinderspiele in der Wohnung oder im Kinderzimmer sonstige  
     
  Impressum  
 

 

 
 

Ratespiele und Rätsel

Besuch im Museum

Wir benutzen die Geburtstagsspiele mitunter auch dazu, den Kids etwas beizubringen oder Ihre Fähigkeiten zu schulen. Das Schöne ist, dass sie es gar nicht merken und auch noch jede Menge Spaß dabei haben. So ist es auch bei diesem Spiel, bei dem ganz nebenbei das Gedächtnis der Kinder geschult wird.

In der Einleitung wird den Kids gesagt, dass wir einen Besuch in einem Museum machen. Dort stehen viele Statuen und andere Denkmäler. Der Spielleiter wählt ein Kind aus, welches seiner Meinung nach ein gutes Gedächtnis hat bzw. bei dem wir dem Gedächtnis etwas auf die Sprünge helfen wollen.

Nachdem das ausgewählte Kind den Raum verlassen hat, erhalten jetzt die anderen Kids die Aufgabe, eine bestimmte Statue nachzuahmen. Dabei bleibt es ihnen völlig überlassen, welche Haltung sie einnehmen. Das könnte ein Speerwerfer sein, ein Gewichtheber oder ein Mann bei einer Siegerehrung, der die Hände jubelnd in die Höhe reisst.

Wenn alle sich für eine bestimmte Pose entschieden und diese eingenommen haben, kann das Kind wieder in den Partyraum zurückgeholt werden. Es darf nun einen gründlichen Museumsbesuch machen und soll sich dabei ganz genau merken, welche Körperhaltung die anderen Partygäste einnehmen. Umso mehr Kinder es sind, umso schwieriger ist es natürlich.

Danach wird das Mädchen oder der Junge wieder vor die Tür geschickt und eines der Denkmal-Kinder soll nun seine Haltung etwas verändern, also beispielsweise einen Arm nach unten nehmen, den Kopf zur Seite drehen oder ein Bein anWinkeln.

Nun ist es so weit: Alle stellen sich die spannende Frage, ob das Kind nach dem erneutem Betreten des Partyraumes jetzt erraten wird, welches Denkmal verändert wurde. Natürlich darf es ihm niemand verraten.

Sie werden sehen, alle haben viel Spaß dabei und jeder möchte einmal vor die Tür gehen, um es bei sich selber zu testen.

Vielen Dank an Gerda aus Schwabhausen


Das beliebte Memory-Spiel mit Süßigkeiten

Normalerweise wird das Memoryspiel mit Spielkarten oder Quartettkarten durchgeführt. Das macht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß.

Für eine Kinderparty haben wir es etwas abgewandelt, so dass diejenigen, die ein gutes Gedächtnis bewiesen haben, mit etwas ganz Besonderem belohnt werden: Damit man auch gleich den richtigen Appetit bekommt, verwenden wir nämlich keine Spielkarten oder Skatkarten, sondern süße Leckerlies.

Zur Durchführung: Wir benötigen einige Becher. Dazu können Sie auch die Partybecher verwenden, die Sie hoffentlich in genügend großer Anzahl für das Kaffeetrinken und das Abendessen bestellt haben. Die Pappbecher müssen alle gleich aussehen. Wir brauchen eine gerade Anzahl davon, also beispielsweise zwölf oder 16 oder 20.

Als weiteres Zubehör werden die verschiedensten Süßwaren wie Gummitiere, Knusperflocken, Lakritz-Konfekt, Pralinen und vieles mehr benötigt - immer zwei Stück von jeder Sorte. Schauen Sie einfach, was Sie da haben. Für eine Kinderparty oder einen Kindergeburtstag beschaffen Sie ja sowieso immer genügend Naschereien. Eine Schokoladentafel kann auch in mundgerechte Stücke gebrochen werden. Ansonsten müssten Sie das eben beim Einkauf vor dem Kindergeburtstag entsprechend planen.

Wie schon erwähnt, benötigen wir von jeder Süßigkeit genau zwei gleiche Exemplare. Diese Süßwaren-Paare werden jetzt unter den Bechern in Abwesenheit der Kinder versteckt. Das kann auch auf einem Tablett in der Küche geschehen.

Nun geht es los. Das erste Kind darf einen Becher aufdecken. Jeder sieht, was darunter für ein Leckerlie liegt. Nun ist es schwer, das zweite Leckerlie dieser Art zu finden, weil ja bisher noch kein Becher aufgedeckt wurde. Der Junge oder das Mädchen darf also nun einen zweiten Becher aufdecken. Wenn er oder sie Glück hat und sich darunter die zweite Süßigkeit dieses Paares befindet, darf er das Naschwerk behalten und weiter raten.

Sollte er Pech haben und eine artfremde Nascherei erwischt haben, werden die Becher wieder zugedeckt und das nächste Kind darf genauso verfahren. Dieses Geburtstagsspiel geht natürlich so lange, bis alle Becher aufgedeckt sind. Wer am Ende die meisten Süßigkeiten ergattert hat, ist Sieger.

Halten Sie lieber noch genügend Süßwaren bereit, denn die Kids wollen bestimmt eine weitere Runde des Süßigkeiten-Memorys spielen.

Vielen Dank an Heidrun aus Dortmund


Ein fruchtiges Geburtstagsspiel

Jetzt kommt allmählich die schöne Zeit, dass im Garten die Früchte wie Erdbeeren, Himbeeren oder Kirschen reif werden. Deshalb passt dieses Partyspiel sehr gut in diese Jahreszeit.

Zur Vorbereitung müssen sich alle Kinder in einen Kreis setzen. Die Stühle werden also vorher kreisförmig entsprechend der Kinderzahl angeordnet. Ein Kind darf sich in die Mitte stellen, dies könnte beispielsweise in der ersten Runde das Geburtstagskind sein.

Ein Erwachsener oder ein großer Bruder bzw. eine große Schwester nimmt nun das "Zepter in die Hand" und gibt den Spielleiter. Dieser weist jedem Kind den Namen einer Frucht zu. Also beispielsweise: "Du bist die Erdbeere, Du bist eine Ananas, Du bist eine Mandarine, Du bist eine Banane, Du bist eine Blaubeere, Du bist eine Stachelbeere usw..." Jeder soll sich seinen Früchtenamen gut merken. Diese Fruchtbezeichnungen werden auch nicht heimlich verteilt, weil das Kind in der Mitte auch mitbekommen soll, welche Frucht durch welches Kind darstellt wird.

Dieses Geburtstagsspiel schult also unmerklich auch die Konzentration und das Gedächtnis der Kinder. Damit stellt es ein pädagogisch wertvolles Spiel dar, welches man auch im Kindergarten oder in der Schule durchführen könnte. Aber nun zum Spielablauf:

Der Spielleiter ruft jetzt laut die Bezeichnung einer Frucht. (Das muss natürlich eine sein, die er vorher einem Kind zugewiesen hat.) Jetzt kommt es darauf an: Das Kind in der Mitte hat die Aufgabe, mit der Hand oder mit einer zusammengerollten Zeitung auf das Knie desjenigen Kindes zu tippen, welches diese Frucht zugewiesen bekommen hat. Das Kind selber, welches diese Frucht darstellt, sollte nun seinerseits so schnell wie möglich den Namen einer anderen Frucht nennen, um dem Handschlag auf sein Knie zuvorzukommen. Es ist demzufolge Eile angesagt.

Also auch die sitzenden Kinder müssen sich konzentrieren. Sie müssen einerseits erkennen, ob ihre Frucht aufgerufen wurde und andererseits so schnell wie möglich den Namen einer anderen Frucht rufen, die in dieser Kreisrunde existiert.

Man könnte das Spiel so durchführen, dass ein Kind, welches vom Kind in der Mitte mit der Zeitung abgeschlagen wurde (weil es zu langsam reagiert hat), selber in die Mitte gehen muss und die Rolle des Kindes mit der Zeitung übernimmt. Es wäre vielleicht auch sinnvoll, für den Fall, das ein sitzendes Kind eine Frucht ruft, die gar nicht im Kreise existiert, dass man dieses ebenfalls in die Mitte schickt. Das ehemalige Kind in der Mitte darf sich dann einen Platz im Stuhlkreis suchen, es nimmt dann praktischerweise immer den Platz desjenigen Kindes ein, welches in die Mitte wandert.

Probieren Sie einfach zu Beginn eine Proberunde, so dass jeder mitbekommt, wie der Spielablauf von statten geht. Viel Spaß dabei!

Noch zwei Hinweise: Bei kleineren Kindern könnte man das Partyspiel dahingehend anpassen, dass man diesen Mädchen und Jungen ein Bild mit dieser Frucht um den Hals hängt. Das erste Kind in der Mitte sollte ein pfiffiges Kind mit gutem Gedächtnis sein, damit das Spiel erst einmal in Gang kommt.

Vielen Dank an Gerd aus Leipzig


Das witzige Fotoraten

Diese lustige Partyeinlage kann man als Rätselspiel durchführen. Sie ist nicht nur für Kindergeburtstage geeignet, sondern kann auch auf Jugendgeburtstagen und Erwachsenenpartys durchgeführt werden. Grundlage für dieses Partyspiel sind möglichst alte Familienfotos, welche von den Gästen mitgebracht oder von den Ausrichtern der Party vorher ausgewählt werden müssen. Wenn die Teilnehmer Ihrer Geburtstagsparty alte Kinderfotos mitbringen sollen, müssen Sie dies natürlich schon vorher mitteilen, am besten in den Einladungskarten. Beim Eintreffen der Gäste sollte jeder in einem verschlossenen Umschlag die Fotos an den Gastgeber oder Animateur überreichen, so dass niemand der anderen Anwesenden einen Blick darauf werfen kann. So viel Heimlichkeit… zur Geburtstagszeit … steigert die Spannung und die Stimmung!!!

Sollten Sie eine größere Anzahl an Partygästen erwarten, ist es angebracht, sich auch Gedanken zu machen, ob Sie solche Technik wie Beamer, große TV- oder PC-Bildschirme oder Diaprojektoren für die Präsentation der Fotos einsetzen. Die Geräte sollten dann einsatzbereit mit Stromanschluss vorhanden sein.

Wie der Titel des Geburtstagsspieles schon andeutet, geht es darum, anhand von Kinderfotos zu erraten, welcher der anwesenden Partygäste dargestellt wird. Das Erraten wird natürlich umso kniffliger, wenn sich die Gäste nicht schon aus der Kindheit kennen.

Für jede richtig geratene Person könnten Sie einen kleinen Preis oder einfach einen Punkt zum Sammeln verteilen. Wer am Ende die meisten Punkte hat, ist Sieger und erhält einen ganz besonderen Partygewinn. Die Möglichkeiten sind schier unendlich. So könnte man auch im Internet gefundene Kinderfotos von Promis, oder auch Bilder von Eltern, Lehrern oder Erziehern mit einbauen. Umso lustiger die Situationen auf den Fotos sind und umso schwerer die Darsteller erraten werden können, umso größer ist der Spaßfaktor bei dieser lustigen Einlage.

Eines noch: am besten teilt man zu Beginn des Spieles allen mit, dass diejenigen, die sich selber auf den Fotos erblicken, stillschweigend nicht mitraten dürfen. Das ist natürlich nur gerecht, wenn von jedem Teilnehmer genau die gleiche Anzahl Fotos dabei ist, so dass jeder gleich oft mit dem Raten aussetzen muss. Viel Spaß!

Vielen Dank an Sina aus Markgrafenheide


Das Spiel der 1000 Düfte

Bei diesem sinnvollen Rätselspiel geht es darum, typische Gerüche den jeweils verursachenden Dingen zuzuordnen. Hier wird sich zeigen, wer den besten Riecher hat. Natürlich wird auch dieses Geburtstagsspiel nicht so verbissen durchgeführt, nicht zuletzt deshalb, weil beim Schnüffeln die Spitze der Nase mitunter beschmutzt wird und dem jeweiligen Partygast ein lustiges Aussehen verleiht.

Damit diese besondere Partyeinlage durchgeführt werden kann, sind einige Vorbereitungsarbeiten notwendig. Schaut Euch dazu in Eurem Garten und in Eurer Küche um, was Ihr an Pflanzen, Süßigkeiten, Gewürzen und anderen Sachen mit einem typischen Geruch finden könnt. Es versteht sich von selbst, dass sich darunter keine giftigen oder gesundheitsschädlichen Dinge befinden.

Im Garten wären dazu einige Gewürzkräuter wie Petersilie oder Zitronenmelisse geeignet, in der Küche findet Ihr eventuell Teesorten, Süßigkeiten, Gewürzpackungen, Obst und Gemüse, welches in handliche Stücke - am besten auf einem separaten Teller oder in einem kleinen Becher - vorbereitet wird. Als lustigen Partygag könnte man auf einem Teller auch Mehl oder Schokoladencreme vorbereiten, so dass das jeweilige Kind auf jeden Fall auch eine weiße oder braune Nasenspitze bekommen kann und die anderen etwas zum Lachen haben.

Alle vorbereiteten Dinge sollten natürlich zunächst versteckt in einem anderen Raum aufbewahrt werden. Zum Zeitpunkt des Rätselspieles holt man es dann rein, lässt alles aber am besten noch mit einem Tuch zugedeckt.

Ein erster Freiwilliger bekommt die Augen verbunden und darf nun an einer ersten Probe schnüffeln. Wenn er oder sie es errät, darf der Junge oder das Mädchen sich von den ebenfalls vorbereiteten Partypreisen etwas aussuchen und falls es sich bei dem zu erratenden Ding um eine Süßigkeit oder um eine leckere Frucht handelt, wird diese natürlich sofort in seinem Mund landen. Man könnte das Spiel auch so durchführen, dass ein Kind, welches den Geruch richtig zugeordnet hat, nun aus den vielen Kostproben eine weitere auswählen darf und einem Kind seiner Wahl, welchem natürlich auch die Augen verbunden werden, unter die Nase hält. Usw.

Wir haben mit diesem Partyspiel immer großen Erfolg und so ganz nebenbei lernen unsere Kinder die Gerüche bestimmter Kräuter und Gewürze kennen. Diese Partyeinlage wird umso lustiger, wenn man auch einige übelriechende Kostproben vorbereitet. Man könnte den Kindern auch empfehlen, sich wie ein Chemiker den Duft zunächst mit der Hand zuzuwedeln, damit man bei einem scharfen Geruch nicht gleich eine zu große Dosis in die Nase bekommt und diese unnötig reizt. Viel Spaß dabei!

Vielen Dank an Bianca aus Berchtesgaden


Das spannende Lieder-Raten

Das ist genau das richtige Geburtstagsspiel für alle Freunde der Musik. Bei diesem musikalischen Rätselspiel geht es darum, bestimmte Lieder zu erraten. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um Volkslieder, klassische Musik aus dem Musikunterricht oder um aktuelle Hits geht.

Zur Durchführung: Es wird ein Kind ausgewählt, welches sich im Stande fühlt, ein bekanntes Lied zu pfeifen oder zu summen. Alle anderen hören genau zu. Wer als erster errät, um welches Musikstück es sich handelt, der darf nun wiederum einen neuen Song zum Besten geben, natürlich wieder nur pfeifend oder summend.

Bei kleineren Kindern wird man hier vielleicht eher auf Kinderlieder zurückgreifen, bei Schulkindern oder Jugendlichen werden vielleicht sogar die aktuellen Hits aus den Charts preisgegeben.

Eine zweite Spielvariante dieses Musikspiels besteht darin, dass das ausgewählte Kind die erste Zeile eines Liedes singt - also mit Text. Wer so schnell wie möglich die zweite Zeile singen kann, hat die Spielrunde gewonnen. Das können auch englische Lieder sein. Unsere Teenager können manchmal die englischen Texte der angesagten Ohrwürmer besser, als die deutschen Volksliedertexte.

Ein ideales Spiel, auch für eine Kinderdisko als tolle Einlage. Und danach darf wieder getanzt werden.

Vielen Dank an Rita aus Regensburg


Das Schuh-Erkennungsspiel

Die Durchführung dieses Geburtstagsspieles ist ganz einfach. Das Zubehör hat nämlich immer jeder dabei - seine Schuhe. Das können Hausschuhe oder auch die gesäuberten Straßenschuhe sein.

Jedes Kind muss einen Schuh opfern und in die Mitte des Kinderkreises legen. Dabei soll jeder genau hinschauen, welcher Schuh von welchem Kind kommt !!! Ein Partygast wird jetzt vor die Tür geschickt.

Während er draußen weilt, werden aus dem Schuhhaufen 2 einzelne Schuhe entfernt und versteckt. Danach wird das Kind wieder hereingeholt.

Es soll jetzt raten, von welchem Kind die Schuhe im Haufen fehlen. Errrät er es, ist er eine Runde weiter. Kriegt er es nicht raus, scheidet er aus.

Die nächste Runde dieses Spieles kann beginnen. So läuft es immer weiter ab, bis ein Sieger feststeht.

Es ist ein schönes Kinderspiel, bei dem das Gedächtnis trainiert wird.

Viel Spaß damit auf Eurem nächsten Kinderfest!

Vielen Dank an Ralf


Besuch im Museum

Wir benutzen die Geburtstagsspiele mitunter auch dazu, den Kids etwas beizubringen oder Ihre Fähigkeiten zu schulen. Das Schöne ist, dass sie es gar nicht merken und auch noch jede Menge Spaß dabei haben. So ist es auch bei diesem Spiel, bei dem ganz nebenbei das Gedächtnis der Kinder geschult wird.

In der Einleitung wird den Kids gesagt, dass wir einen Besuch in einem Museum machen. Dort stehen viele Statuen und andere Denkmäler. Der Spielleiter wählt ein Kind aus, welches seiner Meinung nach ein gutes Gedächtnis hat bzw. bei dem wir dem Gedächtnis etwas auf die Sprünge helfen wollen.

Nachdem das ausgewählte Kind den Raum verlassen hat, erhalten jetzt die anderen Kids die Aufgabe, eine bestimmte Statue nachzuahmen. Dabei bleibt es ihnen völlig überlassen, welche Haltung sie einnehmen. Das könnte ein Speerwerfer sein, ein Gewichtheber oder ein Mann bei einer Siegerehrung, der die Hände jubelnd in die Höhe reisst.

Wenn alle sich für eine bestimmte Pose entschieden und diese eingenommen haben, kann das Kind wieder in den Partyraum zurückgeholt werden. Es darf nun einen gründlichen Museumsbesuch machen und soll sich dabei ganz genau merken, welche Körperhaltung die anderen Partygäste einnehmen. Umso mehr Kinder es sind, umso schwieriger ist es natürlich.

Danach wird das Mädchen oder der Junge wieder vor die Tür geschickt und eines der Denkmal-Kinder soll nun seine Haltung etwas verändern, also beispielsweise einen Arm nach unten nehmen, den Kopf zur Seite drehen oder ein Bein anWinkeln.

Nun ist es so weit: Alle stellen sich die spannende Frage, ob das Kind nach dem erneutem Betreten des Partyraumes jetzt erraten wird, welches Denkmal verändert wurde. Natürlich darf es ihm niemand verraten.

Sie werden sehen, alle haben viel Spaß dabei und jeder möchte einmal vor die Tür gehen, um es bei sich selber zu testen.

Vielen Dank an Gerda aus Schwabhausen


Spannende Geschichte

Der Spielevorbereiter denkt sich eine kurze Geschiche aus, in der kleinere Gegenstände eine Rolle spielen. Diese Gegenstände legt er auf einen Tisch. Er liest dann langsam die Geschichte vor und wenn ein Kind ein Gegenstand erkennt rennt es schnell vor und bekommt somit einen Punkt. Wenn es viele Kinder sind, dann kann man sie auch in zwei Gruppen einteilen. Es ist empfehlenswert, dass das Kind das einen Gegenstand erkannt hat, dann an einer Glocke klingelt oder so.

Danke Silke, 16.04.04

Der Außerirdische erstattet Bericht

Ein Kind spielt einen Außerirdischen. Das kann man nach Lust und Laune
durch Verkleidungs-Details unterstreichen. Er ist gerade zurück von
einem Besuch auf der Erde. Er kommt nach vorne und muß berichten, was
er bei den Menschen alles gesehen hat. Natürlich kennt er die Namen der
Dinge nicht. Wenn er also eine Waschmaschine gesehen hat, sagt er z.
B.: „Die Menschen haben weiße, eckige Kästen mit einer runden Glastür.
In die stecken sie ihre dreckigen Kleider und holen sie sauber wieder
heraus.“ Ein Erwachsener zeigt dem Ausserirdischen Karten mit Bildern,
und zwar so, daß die anderen sie nicht sehen können. Die Zuhörer müssen
raten, um was es sich handelt. Wer es errät, ist der nächste
Ausserirdische.

Tipp: Viele Bilder von Gegenständen, Tieren, etc. findet man in den
Clipart-Sammlungen, die z. B. Office-Programmen und anderen
Computer-Anwendungen beiliegen. Sehr gut eignen sich auch viele
Memory-Karten.


Ich habe mir das Spiel ausgedacht und gestern bei einem Geburtstag in
einer Gruppe von 5- und 6-jährigen ausprobiert. Es war ein großer
Erfolg. Selbst, wenn die Karten sich wiederholen, macht das nichts,
weil ein anderes Kind dasselbe Bild unter Umständen ganz anders
beschreibt.


Viele Grüße Stefan Rick - Cloppenburg

Ein nettes Spiel ist auch das "Familienbild"
dazu gehen 2 ausgewählte Kinder aus dem Raum,
während die anderen Kinder sich wie beim Fotografen
aufstellen. Wenn sie fertig sind müssen die 2 Kinder sich das
Bild genaustens anschaun und einprägen.
Sie müssen nocheinmal das zimmer verlassen und das Bild wird
verändert (z.B. wird ein Platz gewechselt, oder das
" verliebte Pärchen" schaut sich sauer an..)
die 2 Kinder müssen nun die unterschiede erraten.

Viel spaß bei euren Gebutstagsparty Lena,08.09.04

Bücherriechen

Einige "Opfer" müssen das Zimmer verlassen. Drinnen werden verschiedene Bücher z.B. Lexikon, Märchenbuch, Tierbuch ausgelegt. An letzter Stelle steht eine Wasserschüssel. Nun betritt ein Kind mit verbundenen Augen das Zimmer und bekommt die Aufgabe, durch Riechen zu erraten, um welche Art von Buch es sich handelt. Da das so schwierig ist, muss wird es aufgefordert, ganz dicht ran zu gehen mit der Nase. Dabei muss jemand helfen, da die Hände auf dem Rücken bleiben sollen. Zuletzt taucht es dann in's kalte Wasser - ist sehr spaßig für die anderen und spannend für die, die noch draußen sind und warten. Handtuch bereithalten und einen Trostpreis natürlich!!

Viel Spaß, Birgit

Fütterspiel

Hier bereitet man verschiedene Lebensmittel (Obst, Gemüse, Schokolade, usw.)
in kleinen Schälchen vor, verbindet einem Kind die Augen und vereinbart mit
den anderen Kindern ruhig zu sein und abzuwarten. Das Kind mit den
verbundenen Augen wird mit einem von den Lebensmitteln, welche sich in
Schälchen befinden, (z.B. Weintrauben) gefüttert und muss erraten was er/sie
soeben gegessen hat.

 

  • Es ist sauber vor dem Waschen
    Und schmutzig nach dem Waschen. ( das Wasser)
  • Eine rote Schlinge in dunklem Schacht,
    von vielen bissigen Soldaten bewacht. (die Zunge)
  • Welcher Peter macht den größten Lärm? ( der Trompeter)
  • Erst weiß wie Schnee,
    dann grün wie Klee,
    dann rot wie Blut,
    schmeckt allen Kindern gut. (die Erdbeere)
  • Welch armer Tropf
    hat einen Hut und keinen Kopf
    und hat dazu
    nur einen Fuß und keinen Schuh? ( der Pilz)
  • Im Sommer kalt,
    im Winter warm,
    im Herbst reich,
    im Frühling arm. ( der Keller)
  • Rundraten
    Ein Kind wählt ihr aus. Es ist der Vorsprecher. Es fragt: „Was ist rund?“, und der Reihe nach sagt ihr, was euch rundes einfällt. Zum Beispiel Glas, Ball, Ring, Reifen, Deckel und so weiter. Mittendrin darf der Vorsprecher seine Frage wechseln und nach Eckigem, Langem oder Kurzem, Dünnem fragen. Wer von euch etwas Gesagtes wiederholt oder nicht weiter weiß, gibt ein Pfand. Dafür wird dies Kind neuer Vorsprecher.

Ob Kindergeburtstag, Fasching, Halloween oder Taufe - Die Geburtstagsfee bietet für die zahlreichen Anlässe außerordentlich hübsche Partydeko, leckere Süßigkeiten und niedliche Mitgebsel.
Zu über 50 vorgeschlagenen Partythemen wie Piraten, Ritter, Fußball oder Prinzessinnen gibt es eine große Auswahl an passender Tisch- und Wanddeko wie Ballons, Tischdecken, Geschirr und vieles mehr, auf Wunsch auch in noch günstigeren Komplettsets.